www.abc-theater.com

Rainer der Vagabund aus Thüringen

 

                                  Über Rainer Psurek

 

In Burg bei Magdeburg geboren, verbrachte Rainer Psurek seine Kinder-und Jugendzeit in Sömmerda, wo er schon mit zwölf jahren auf der Bühne des dortigen Schultheaters stand, im Schulchor sang und im Schulorchester als Geiger spielte.

Der Wunsch auch beruflich künstlerisch tätig zu werden erfüllte sich nach dem Abitur, wo er nach bestandener Aufnahmeprüfung an der  Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar Gesang studierte und dieses Studium als Opernsänger mit Erfolg beendete.

Nach einem Engagement im Erfurter Opernchor wurde er als Solist an das Landestheater Eisenach verpflichtet, wo er sich besonders im heiteren Genre profilierte. Partien, wie Sigismund ( Weißes Rößl), Iwanow ( Zar und Zimmermann) Papacoda ( Nacht in Venedig), machten ihn zum Publikumsliebling der Wartburgstadt.

1981 wurde er Mitglied des Solistenensemble des Opernhauses in Erfurt.

Dank seiner Vielseitigkeit konnte ihn das Publikum hier in den verschiedensten Partien, vom Musicaldarsteller bis zum lyrischen Tenor erleben.

So sah man ihn als Fenton in den " Lustigen Weibern", als Almaviva im

" Barbier von Sevilla" oder als Adam im " Vogelhändler"

Beifallsstürme erntete er als Tony in der furoremachenden DDR-Erstaufführung der

" West Side Strory" unter Leitung von GMD Ude Nissen.

Nach der Wende ist er freischaffend mit verschiedenen Programmen für Große und auch kleine Zuschauer überall da tätig, wo Menschen Kleinkunst, Spaß und Gesang lieben.